Resultate:  1

Schwarzmondnacht
  • © VG Bild-Kunst, Bonn
  • Repro: Kai-Annett Becker
    • Karl Hofer (1878 - 1955)

  • TitelSchwarzmondnacht
  • Datierung1944
  • GattungGemälde
  • MaterialÖl auf Leinwand
  • Masse114 x 90 cm (Bildmaß), 128,5 x 104 x 6,5 cm (Rahmenmaß)
  • Stempel/Signatursigniert und datiert unten links: "CH 44"
  • InventarnummerBG-M 1339/78
  • CreditlineErworben aus Mitteln der Stiftung DKLB, Berlin, 1978
  • AusgestelltNein
Text

Der Mond steht schwarz vor der Sonne und verdunkelt die Welt. Aus einer Gruppe ragt eine Frauenfigur heraus, eine von Karl Hofers mehrfach dargestellten Prophetinnen oder Seherinnen. Was sie am Himmel erblickt, bleibt dem Betrachter entzogen. Das unheimliche orange-gelbe Leuchten des Himmels lässt an den Widerschein zahlreicher Feuer nach einem Bombenangriff denken. Hofers Betonung des entflammten Himmels erinnert an den Bombenkrieg der Alliierten, den er in Berlin am eigenen Leib erfahren hat: Im März 1943 verlor er sein Atelier mit all seinen Werken, im November auch seine Wohnung. Hofer war aufgrund seiner Werke seit 1931 von der nationalsozialistischen Presse diffamiert und 1934 aus seinem Amt als Hochschullehrer entlassen worden.