Resultate:  1

Hommage à Tiepolo
  • © VG Bild-Kunst, Bonn
    • Fred Thieler (1916 - 1999)

  • TitelHommage à Tiepolo
  • Datierung1965
  • GattungGemälde
  • MaterialMischtechnik und Collage auf Leinwand
  • Masse262 x 144 cm (Bildmaß)
  • Stempel/Signatursigniert unten rechts: "Fr. Thieler"
  • InventarnummerBG-M 4353/89
  • CreditlineErworben aus Mitteln der Künstlerförderung des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1988
  • AusgestelltNein
Text

Fred Thieler war einer der bedeutendsten Vertreter des deutschen abstrakten Expressionismus. Seinen Werken liegt eine Bildstrategie des kontrollierten Zufalls zugrunde. Der Dialog mit der Farbe spielt hierbei die zentrale Rolle. Nach ersten Erfahrungen mit der gegenständlichen Malerei wandte er sich in den 1950er Jahren ganz der Entwicklung abstrakter Farbwelten zu.

In den 1960er Jahren begann Fred Thieler, den Bildträger am Boden liegend zu bearbeiten. Die Farben wurden mit Gießkannen und Eimern geschüttet und durch Falten, Knicken und Abheben des Bildträgers zufällig und zugleich kontrolliert gelenkt. Zusätzlich erweiterte er den experimentellen Umgang mit dem freien Fluss der Farbe um das Verfahren der Collage und Décollage. Mit dieser Technik wurden, wie in Hommage à Tiepolo, Papierfetzen in die Arbeit geklebt (Collage) und
einzelne Teile wieder abgezogen (Décollage), um die freien Flächen erneut mit Farbe zu füllen.