Results:  1

Brief von Raoul Hausmann an Hannah Höch, Berlin
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Hannah Höch (1889 - 1978)

  • TitleBrief von Raoul Hausmann an Hannah Höch, Berlin
  • Date10.06.1916
  • CategoryKorrespondenz
  • ClassificationBrief
  • MaterialPapier, handgeschrieben
  • Amount1 Blatt
  • FondsNachlass Hannah Höch
  • Inventory NumberBG-HHC K 802/79
  • Other NumberBG-HHE I 8.16
  • CreditlineErworben aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • On DisplayNo
Transcription / Description
Additional Reproductions

„10. Juni 1961
Ich vertraue so sehr auf Dich, und das, was Du mir gestern versprachst - ich bin wohl traurig, daß unser Abschied so war - aber ich hoffe, Du wirst in Gotha alles, was Bitteres zwischen uns war, überwinden können - und wirst daran denken, daß Du bei mir zu hause bist, wenn Dir dort Schlimmes geschehen sollte. Mir leuchtet aus allem Erlebten das Eine, daß wir uns lieben, so sehr lieben, daß wir uns ganz finden können, werden! Wir haben mehr als Andere umeinander gekämpft - wir zuerst müssen unsere Ego’s aufgeben können, weil wir wissen, daß nur dies der Weg ist zueinander - ohne Rest. Unsern Kampf mußten wir kämpfen, wir waren beide noch nicht schrankenlos. Auch unser Kampf ist mir teuer. Wie weit uns unser Weg auch von den Menschen fortführen mag - denke, das ist unser Weg, anders können wir nicht gehen.
Oh Liebe / zugleich / schön / und / schrecklich / Schwer / dem eigenen / Willen entrissen / zu Blut und Wunden geboren / einer Blume dann /
Thau-Tröstung - / und Sterne-Glanz!"