Resultate:  1

Johannes Baader und Raoul Hausmann an „Dr. Fritz“ Friedländer. Berlin
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Johannes Baader (1875 - 1955)

  • TitelJohannes Baader und Raoul Hausmann an „Dr. Fritz“ Friedländer. BerlinUnfrankierte Sturm-Postkarte mit dem Porträt von Salomo Friedlaender / Mynona
  • Datierung1915
  • GattungKorrespondenz
  • SystematikPostkarte
  • MaterialPapier, handgeschrieben, handkoloriert
  • BeschriftungBleistiftnotiz rechts oben: "Baader zu Friedlaender"
  • Umfang1
  • KonvolutNachlass Hannah Höch
  • InventarnummerBG-HHC H 4511/79
  • Andere NummerBG-HHE I 7.1
  • CreditlineErworben aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • AusgestelltNein
Transkription / Beschreibung
Weitere Abbildungen

[Text von Hausmann:] „Oh Friedrich Wangengrün! Oh süßer Kriegsengel! Evangeliste, Mynonäh! Heil!“//
[Text von Baader:] „Lyck[1] ist dein Doppelgänger. Wir sprachen uns gestern zwei Stunden. Sehr gut. Servus“.//

[1] Vermutlich handelt es sich um jenen »Lyk«, den Emil Szittya in seinem Kuriositätenkabinett [1923] im Zusammenhang mit den Atelierfesten bei Lothar Homeyer erwähnt: »Ein Mensch, den man vor 20 Jahren für die Zukunft Deutschlands hielt. Der die fabelhaftesten Lustspielideen hatte.«