Resultate:  1

Merz-Postkarte von Kurt Schwitters an Hannah Höch mit Abbildung "Kurt Schwitters. Postkartenharmonika. (Merzbild.)". Hannover
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Kurt Schwitters (1887 - 1948)

  • TitelMerz-Postkarte von Kurt Schwitters an Hannah Höch mit Abbildung "Kurt Schwitters. Postkartenharmonika. (Merzbild.)". Hannover
  • Datierung04.09.1922
  • GattungKorrespondenz
  • SystematikPostkarte
  • MaterialPapier, handgeschrieben,gedruckt
  • Umfang1
  • KonvolutNachlass Hannah Höch
  • InventarnummerBG-HHC K 465/79
  • Andere NummerBG-HHE II 22.11
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • AusgestelltNein
Transkription / Beschreibung
Weitere Abbildungen

"4.9.22.
Liebes Hannchen Höch! Dankeschön für Karte von Oberstdorf. Wir wollten im Herbst noch etwas fort und fahren vielleicht über München. Könnten Sie mir nicht deshalb Näheres über die Konzertdirektion mitteilen, die Sie für einen Kuwitterabend interessieren wollten. Ferner bitte ich Sie, wenn Sie Groß[1] oder Lissitzky[2] sehen, diese daran zu erinnern, daß sie mir noch je ein Aquarell schulden. Was machen Sie? Ich stelle im Okt bei Garvens aus.[3] Sonst nichts Neues. Wir sind in der Heide. Herzlichst wie immer MERZ. Heute vor einem Jahr trafen wir uns in Dresden, nach Prag (6.6.21.)"

[1] d. i. George Grosz.
[2] El Lissitzky.
[3 ]Ausstellung zusammen mit Otto Gleichmann und Wilhelm Gross in der Galerie von Garvens, Hannover, im Oktober 1922.
Zuvor fand am 30. September 1922 in der Galerie von Garvens der von Schwitters, Hans Arp, Tristan Tzara, Nelly und Theo van Doesburg ausgerichtete Dadarevon-Abend statt, bei dem Hannah Höch mit großer Wahrscheinlichkeit nicht anwesend war. Bereits am Weimarer Kongreß der Konstruktivisten und Dadaisten vom 25. September konnte sie nicht teilnehmen, da sie sich zu der Zeit in Bayern aufhielt.