Resultate:  1

Merz-Postkarte von Kurt Schwitters an Hannah Höch mit Abbildung "Kurt Schwitter's. Merzplastik. Die Kultpumpe". Hannover
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Kurt Schwitters (1887 - 1948)

  • TitelMerz-Postkarte von Kurt Schwitters an Hannah Höch mit Abbildung "Kurt Schwitter's. Merzplastik. Die Kultpumpe". Hannover
  • Datierung19.11.1923
  • GattungKorrespondenz
  • SystematikPostkarte
  • MaterialPapier, handgeschrieben,gedruckt
  • Masse14 x 9 cm (Blattmaß)
  • BeschriftungHandschriftliche Anmerkung von Hannah Höch: "Briefmarke 5 Milliarden"
  • Umfang1
  • KonvolutNachlass Hannah Höch
  • InventarnummerBG-HHC K 467/79
  • Andere NummerBG-HHE II 23.31
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • AusgestelltNein
Transkription / Beschreibung
Weitere Abbildungen

19.11.23.
Liebe Hannah! Bitte erkundige Dich in Berlin, ob es dort einen Schweizerischen Gesandten gibt. Ich will mich bei ihm beschweren. Nach 3 Monaten Gesuch um Visum nach Zuerich schreibt mir der Konsul aus Bremen ab und begründet, meine Anwesenheit in Zuerich wäre nicht erwünscht und nicht erforderlich. Lissi [1] hält das für eine allgemeine Angelegenheit, weil es für einen Künstler eine Beleidigung ist, wie ein Schieber oder Verbrecher behandelt zu werden. Wenn ich dem Gesandten schreibe, möchte ich eine Liste von Künstlern beifügen, die sich mit mir beschweren. Würdest Du das tun? Wer noch? Frage mal herum. Sende mir bald Adresse des Gesandten, nicht zu verwechseln mit Konsul. Für Mynona plane ich Abende in Revon [2] und Braunschweig. Willst Du uns wieder Weihnachten bis Neujahr besuchen? Ich bitte sehr, wenn es geht. Du musst von vorigem Jahr nachsitzen. Herzlichst Merz."

[1 ]d. i. El Lissitzky.
[2] Am 8. Dezember 1923 fand als letzte Veranstaltung in der Galerie von Garvens in Hannover, kurz vor deren durch finanzielle Probleme bedingter Schließung, ein Vortragsabend statt, bei dem Mynona (Salomo Friedlaender) eigene satirische Texte zu Gehör brachte. Schwitters wird diesen Mynona-Abend initiiert haben, stand er doch durch verschiedene Ausstellungen und einen Merz-Abend in der Galerie in regem Kontakt mit Herbert von Garvens-Garvensburg