Results:  1

Brief von Kurt Schwitters an Hannah Höch. [o. O.]
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Kurt Schwitters (1887 - 1948)

  • TitleBrief von Kurt Schwitters an Hannah Höch. [o. O.]
  • Date22.06.1926
  • CategoryKorrespondenz
  • ClassificationBrief
  • MaterialPapier, handgeschrieben
  • Amount1 Blatt
  • FondsNachlass Hannah Höch
  • Inventory NumberBG-HHC K 439/79
  • Other NumberBG-HHE II 26.12
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • On DisplayNo
Transcription / Description
Additional Reproductions

"22.6.26
Liebes Hannalein!
Ich muß Dir noch erst Holland so schön darstellen, wie es ist, denn es wäre zu fein, wenn du kämest Leute gibt es genug hier, z. B. Rietveld [1], van der Leek [2], Oud [3], Berlage [4], Huszár [5], Wills [6], Riuzana. Auch Frau Bienert [7] aus Dresden ist in Scheveningen. Wir fahren gerade zu ihr, um zusammen [Whit---] zu hören. Der kommt von hier nach Berlin. Dann gibt es hier unendlich viel zu sehen: Mauritshuis, Sammlung Kröller, Mesdag Museum im Haag, Ägyptische Sammlg. in Leiden, Franz Hals Museum in Haarlem, [Bijtus] Museum und Stedelijkmuseum in A'dam, die alle sehr sehenswert sind. Dann die Städte Haag, Delft, Leiden, Haarlem, Utrecht, Amsterdam, Rotterdam, alles sehr nahe beim Haag, als Tages oder Halbtagestouren zu sehen. Dann der Hafen von Rotterdam. Als Landschaften Wassenaar, Kijkduin, Noordwijk, Blarikum und Laaren, die Insel Marken mit Trachten aus alter Zeit. Dann könnte man Ausflüge machen nach Hoek van Holland, Zeeland, Noord-Holland und eine Nachtfahrt mit Boot von 8 Abends bis 2 Morgens über den Zuider Zee nach Leunen, von da nach Drachten, wo de Boer moderne Häuser baut. Wir könnten eventuell ausserhalb 2 oder 3 Nächte bleiben, denn wir wohnen im Haag sehr billig, und Du gratis, und ich habe überall Bekannte, die uns zum Teil auch gratis logieren würden. Am meisten freue ich mich auf die Zuider Zee-Fahrt. Zum Schluss würden wir etwa am 15.7. oder früher mit allen Sachen nach Belgien fahren und dort Antwerpen, Brüssel und die Ardennen kennen lernen. Nun schreib uns bald, denn wenn Du kommen willst, warten wir mit den Ausflügen bis dahin. Wenn Du aber lieber am Meere baden willst, so geht das in Kijkduin wunderbar. Du hast nur 200 m bis zum Meere. Also schreib bald. Wir würden uns schrecklich freuen, und es würde famos werden. [8]//
Herzlichst//
Merz//
Visum ist nicht erforderlich,//
nur Pass."//

[1] Gerrit Thomas Rietveld (1888-1964), Architekt, Designer, Möbeltischler und Maler.
[2] Bart Anthony van der Leck (1876-1958), Maler und Architekt.
[3] Jacobus Johannes Pieter Oud.
[4] Hendrik Petrus Berlage (1856-1934), Architekt.
[5] Vilmos Huszár.
[6] Jan Wils (1891-1972), Architekt.
[7] Ida Bienert.
[8] Hannah Höch nahm die Einladung an und fuhr am 8. Juli nach Holland ab, wo sie bis zum 2. September mit Unterbrechungen blieb.