Resultate:  1

Brief von Kurt Schwitters an Hannah Höch Höch [und Til Brugman]. [Den Haag]
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Kurt Schwitters (1887 - 1948)

  • TitelBrief von Kurt Schwitters an Hannah Höch Höch [und Til Brugman]. [Den Haag]
  • Datierung18.06.1931
  • GattungKorrespondenz
  • SystematikBrief
  • MaterialPapier, handgeschrieben, Bleistiftzeichnung
  • BeschriftungRückseite Zeichnung und handschriftliche Anmerkung von Helma Schwitters.
  • Umfang1 Blatt
  • KonvolutNachlass Hannah Höch
  • InventarnummerBG-HHC K 441/79
  • Andere NummerBG-HHE II 31.11
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • AusgestelltNein
Transkription / Beschreibung
Weitere Abbildungen

"18.6.31
Liebe Hannah
Ich schreibe Euch von der Reise zum Haag, wo ich bis zum Donnerstag den 25.6. bleibe. Dann Amsterdam, bis Sonnabend, Adr. Architect Karstens, Keizersgracht 534 (?). Helma fährt mit, und wir wollen auch in Kijkduin baden. Wir fahren zu einer Tagung des PEN Club [1]. Mal sehn, wie fein das werden wird. Dank für Deine viele Mühe um Schütt und Anna Blume, sowie Salzmann, Puscher usw. Darf ich fragen, wohin Dich Herr Puscher gesandt hat? Inzwischen hat Gabo die Anna Blume abgeholt, aber das Schicksal des Schicksals bleibt in Dämmer gehüllt.
Hoffentlich wird Til bald in Ordnung. Nelli war bei uns in Hannover.
Gratuliere zu Kameradschaft mit Hausmann. Es ist so am besten und musste ja einmal wieder werden. Von Rundfunk nichts gehört. Ich gratuliere Dir zu Mynonas Anonym. Wie kann ein Anonym Geburtstag feiern?
Herzlichst Merz.
Hoffentlich geht es Euch beiden wieder gut. Ich grüsse Euch beide herzlich Eure Helma.
[Zeichnung]"

[1] Kurt Schwitters gehörte seit 1930 dem PEN-Club an.