Resultate:  1

Brief von Nelly van Doesburg an Hannah Höch [und Til Brugman]. Amsterdam
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Nelly van Doesburg (1899 - 1975)

  • TitelBrief von Nelly van Doesburg an Hannah Höch [und Til Brugman]. Amsterdam
  • Datierung08.05.[1936]
  • GattungKorrespondenz
  • SystematikBrief
  • MaterialPapier, handgeschrieben
  • Umfang1 Blatt
  • KonvolutNachlass Hannah Höch
  • InventarnummerBG-HHC K 104/79
  • Andere NummerBG-HHE II 36.4
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • AusgestelltNein
Transkription / Beschreibung
Zugehörige Objekte
Weitere Abbildungen

"Amsterdam - 8 Mei.
Liebe Hannah, liebe Til,
Einliegend schicke ich Euch eine «Does-Ausstellung-einladung». Ich kann Euch nicht sagen, wie glücklich ich bin, daß ich doch endlich nach fünf Jahren erreicht habe, diese Ausstellung hier in A'dam zu haben.
Es sind 4 Sälen, 1e von 1902 bis 1913, 2e von 1914 bis 1920 und 3e und 4e von 1920 bis 1930. Es kommen sehr viele Leute, und auch sehr viele Jüngere, die mit grösstem Interesse die Sache hier studiere. Eesteren hat fabel haft mitgeholfen, und ist ein echter Freund.
Wie geht es Euch doch und warum höre ich nie!!! etwas. Seit Ihr mir schon vergessen???
Vorigen Monat war Kurt Schwitters 14 Tage in Paris, d. h. 14 Tage bei mir, wo er geschuftet und gearbeitet hat wie ein Irre. Er ist u. bleibt doch immer ein herrlicher Mensch Ich habe bei mir z. hause eine Schwitters Abend arrangiert, und wie mit Dada habe wir de Abend zusammen gemacht, und immer habe wir so schön über Does reden können.
Was macht Ihr. Was arbeitet Ihr. Wie geht es die Gesundheit? Bitte schreibe doch mal.
Diese Monat ist meine Adresse in Holland: Violenweg 16. den-Haag. Kommt Ihr mal nicht bald hier her?
Liebes Hännchen lass doch bald etwas hören, und du auch Til schreib doch mal.
Inzwischen küsst Euch ganz herzlich
Eure Nelly."