Results:  1

Brief von Viktor Kleiner an Hannah Höch mit Zusatz von Elly Kleiner. Utzenaich
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Victor Kleiner

  • TitleBrief von Viktor Kleiner an Hannah Höch mit Zusatz von Elly Kleiner. Utzenaich
  • Date29.11.1944
  • CategoryKorrespondenz
  • ClassificationBrief
  • MaterialPapier, handgeschrieben
  • Amount1 Blatt, 1 Umschlag
  • FondsNachlass Hannah Höch
  • Other NumberBG-HHE I 44.4
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • On DisplayNo
Transcription / Description
Additional Reproductions

"29.11.44
Sehr geehrte gnädige Frau
Ich komme heute mit einer Bitte, die Ihnen vielleicht schon durch Dr Matthies bekannt ist. Meine Frau hätte sehr gerne ein Bild von Ihnen, und zwar ein Sonnenblumenbild. Wenn Sie mir dieses Bild überlassen würden, wäre ich Ihnen sehr dankbar, da ich damit meiner Frau ein Weihnachtsgeschenk machen möchte. Für diesen Zweck ist die Zeit allerdings schon sehr knapp. Hoffentlich wäre es Ihnen auch möglich den Versand zu bewerkstelligen. Wenn Sie sich dazu entschliessen können, mir das Bild zu verkaufen, bitte ich Sie mir Nachricht zu geben.
Seit fast einem Jahr haben wir schon die Absicht Ihnen zu schreiben. Leider haben wir in unseren persönlichen Dingen so gut wie keine Ordnung. In diese österreichische Liederlichkeit konnte auch jahrelanger preussischer Einfluß nicht segenbringend eindringen. So blieb es also immer bei der Absicht obwohl wir viel an Sie gedacht und oft von Ihnen gesprochen haben.
Wir sind nun wieder bei unseren österreichischen Brüdern. Es geht uns hier recht gut. Leider ist es hier sehr einsam. Gesellschaftlichen Verkehr gibt es gar keinen. Es ist auch kein Mensch hier mit dem man ein vernünftiges Wort sprechen könnte. So sind wir also ganz auf uns gestellt. Unser Töchterchen sorgt eifrig für Abwechslung, dadurch ertragen wir die Einsamkeit ganz gut. Die Gefahr geistiger Verkümmerung ist sehr gross, da unmittelbare Anregung fehlt.
Lassen Sie doch einmal von sich hören, wir würden uns sehr freüen.
Seien Sie recht herzlich gegrüßt
von
Dr Kleiner

Liebe Frau Mathies,
ich hoffe Sie sind uns nicht böse, dass wir so lange nichts hören liessen, und jetzt gleich mit einer Bitte kommen. Sie würden mir eine sehr, sehr grosse Freude machen, wenn Sie eines Ihrer schönen Blumenbilder meinen Mann verkaufen würden. Seit Monaten wird davon gesprochen, und jetzt im letzten Moment schreibt mein Mann. Sie müssen es ihm aber entschuldigen, er hat hier viel Arbeit und wenig erfreuliches. Mir geht es hier sehr gut. Gesellschaftlichen Verkehr habe ich gar keinen, aber meine Tochter sorgt, dass ich keine Langeweile habe. Sie ist sehr lebhaft und spricht schon alles, es macht viel Spass. Von Ihrem Mann haben wir gehört dass Sie jetzt auch noch eine Geflügelzucht haben. Wie geht es Ihnen gesundheitlich? Ich denke oft an die netten Stunden die wir bei Ihnen in Ihrem gemütlichen Heim hatten. Alles Liebe und die herzlichsten Grüsse Ihre//
Elly Kleiner"