Results:  1

Brief von Kurt Heinz Matthies (Karl-Heinz) an Hannah Höch. Düsseldorf
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Kurt Heinz (Karl-Heinz) Matthies (*1910)

  • TitleBrief von Kurt Heinz Matthies (Karl-Heinz) an Hannah Höch. Düsseldorf
  • Date06.12.1939
  • CategoryKorrespondenz
  • ClassificationBrief
  • MaterialPapier, handgeschrieben
  • Amount1 Blatt, 1 Umschlag
  • FondsNachlass Hannah Höch
  • Inventory NumberBG-HHC K 310/79
  • Other NumberBG-HHE II 39.8
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • On DisplayNo
Transcription / Description
Additional Reproductions

Briefkopf: "DR. KURT MATTHIES / BERLIN-FRIEDENAU [...]". Mit handschriftlichen Zusatz von Carl Rautenbach.

"Düsseldorf / 6.12.39.
Liebste Schnefchenfrau!
Hörte vorhin Dein liebes Stimmchen und bin wieder ganz froh zu hören, dass Du so tapfer alles schaffst. Komme so schwer zum Schreiben, da erst abends spät Zeit dazu. War mit Rautenbach sehr fleissig - Montag u. Dienstag je 860.- u. heute sogar 1000.- Aufträge. Abends bin ich meist auch noch bei Rautenbachs. Sonntag war's im Konzert sehr schön: Bruckner's V. in Original-Fassung ganz gewaltig und straff, da er hier ganz entwagnerisiert, d. h. entpathetisiert. Der 3. Satz ist ein ganz cyklopisch aufgebautes Monumentalwerk, im Kern aus 2 wunderbaren Fugen aufgebaut, die dann gemeinsam thematisch verschmolzen zu unerhörten Steigerungen führen. Der Nachmittag im Eisstadion war auch schön - die [vermutl.: Pausin] zeigten wirklich grosse Anmut u Klasse im Paarlauf, die man sich nicht vollendeter denken kann. Der Eishockey Kampf ist durch sein Tempo und seine Härte auch sehr spannend. Wohne in einer ruhigen Pension
7/12.39 Düsseldorf 2130
Liebstes Kef! Kommen soeben aus Solingen, wo wir tüchtig schafften (wieder für über 1000.-) Bin furchtbar müde u. denke sehr lieb an Dich
Dein Hin
.... Freundliche Grüße Ihr Carl Rautenbach"