Results:  1

Brief von Thomas Ring an Hannah Höch. [Berlin]
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Thomas Ring (1892 - 1983)

    • Involved Persons Thomas RingKorrespondenzpartnerAbsender/inHannah HöchKorrespondenzpartnerAdressat/in
  • TitleBrief von Thomas Ring an Hannah Höch. [Berlin]
  • Date[vermutlich um 1922/1923]
  • CategoryKorrespondenz
  • ClassificationBrief
  • MaterialPapier, handgeschrieben
  • Amount1 Blatt
  • FondsNachlass Hannah Höch
  • Inventory NumberBG-HHC K 507/79
  • Other NumberBG-HHE II 22.21
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • On DisplayNo
Transcription / Description
Additional Reproductions

"H H
Dir diesen Bericht als Kuss
der Abstraktionsmaschine.
Die Blumen duften.
3 Tage sind lang.
TR

12 h mittags
die Konzentrierung auf meine Arbeit gelingt mir nur, weil ich Dich als Kriterium dieses Extraktes in mir aufstelle. Die Expansionskraft des durch Dich gelösten Gefühls muß sich in einer gültigen Form beweisen.

Aus Aufgelöstem, Fragmente,
formt sich neue Struktur -

7 h
abds. Abspannung. Gleich kommen Menschen. Verbindung zu Dir nie abgerissen. Glück in der Bewegung die seelische Bindung an Dich nicht als Sentiment stagniert, sondern umsetzt. Meine Produktion Dein Spiegel. Kultivierter Irrtum? Intellekt Florettspiel auf Tod und Leben. Ziel: [---] als Rotation der Atmosphäre die uns einbegreifen. Wille frißt Intensitäten zur Erzeugung der Ruhe die Dich basieren könnte."