Resultate:  1

Brief der Württ. Arbeitsgemeinschaft des Deutschen Werkbunds, gez. Gustav Stotz. an Hannah Höch. Stuttgart
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Deutscher Werkbund / Württembergische Arbeitsgemeinschaft

  • TitelBrief der Württ. Arbeitsgemeinschaft des Deutschen Werkbunds, gez. Gustav Stotz. an Hannah Höch. StuttgartBriefkopf: "WÜRTT. ARBEITSGEMEINSCHAFT DES DEUTSCHEN WERKBUNDS [...]".
  • Datierung21.12.1931
  • GattungKorrespondenz
  • SystematikBrief
  • MaterialPapier, maschinengeschrieben, handschriftliche Anmerkungen, Rotstift
  • BeschriftungHandschriftliche Hervorhebungen von Hannah Höch.
  • Umfang1 Blatt
  • KonvolutNachlass Hannah Höch
  • InventarnummerBG-HHC K 4495/79
  • Andere NummerBG-HHE II 31.21
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • AusgestelltNein
Transkription / Beschreibung
Zugehörige Objekte

"21.12.31
Wir möchten Ihnen mitteilen, dass wir dieser Tage Ihre uns s. Zt. freundlichst für die Foto-Wanderausstellung Stuttgart 1929 zur Verfügung gestellten Arbeiten an Sie zurückschicken, und nehmen gerne Gelegenheit Ihnen nochmals unseren verbindlichsten Dank für Überlassung dieses Materials auszusprechen.
Es wird Sie vielleicht interessieren zu erfahren, dass die Ausstellung in den Museen von Zürich, Berlin, Wien, Danzig, in den Ausstellungshallen von Agram und als Teil der Münchner Ausstellung «Das Lichtbild» gezeigt wurde und überall stärkstes Interesse gefunden hat. Zuletzt war die Ausstellung in Japan; Veranstalter war der grösste dortige Zeitungsverlag, die Tokio Asahi und Osaka Asahi.
Leider haben uns die Veranstalter trotz unserer wiederholten Bitten keine Presseausschnitte übermittelt; wir können Ihnen deshalb nur einige Stellen aus Schreiben zitieren, die über den Erfolg der Ausstellung berichten. Der Österreichische Werkbund schreibt uns:
«Die Ausstellung wurde im Österreichischen Museum unter grosser Beteiligung eröffnet. Wie wir an der Zahl der Kunstreferenten feststellen konnten, wird für die Ausstellung eine über Erwarten grosse Propaganda gemacht. Die Veranstaltung der Ausstellung hat uns eine grosse Freude bereitet. Wir können ruhig behaupten, dass die Veranstaltung ein sehr grosser Erfolg war. Wir hatten allein am 2.ten Sonntag annähernd 3000 Besucher.»
Aus Japan berichten uns die Tokio Asahi:
«Die Foto-Ausstellung hatte einen sehr grossen Erfolg! Sie wurde sowohl in Tokio als auch in Osaka gezeigt und an beiden Orten mit dem gleich grossen Interesse aufgenommen.»
Ähnlich lauten die Berichte aus anderen Städten.
Indem wir hoffen, dass die Sendung gut in Ihre Hände gelangt begrüssen wir Sie
mit vorzüglicher Hochachtung
Württ. Arbeitsgemeinschaft
des Deutschen Werkbunds
Gustav Stotz"