Results:  1

Brief der Württ. Arbeitsgemeinschaft des Deutschen Werkbunds, gez. Gustav Stotz an Hannah Höch. [Stuttgart]
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Deutscher Werkbund / Württembergische Arbeitsgemeinschaft

  • TitleBrief der Württ. Arbeitsgemeinschaft des Deutschen Werkbunds, gez. Gustav Stotz an Hannah Höch. [Stuttgart]Briefkopf: "WÜRTT. ARBEITSGEMEINSCHAFT DES DEUTSCHEN WERKBUNDS [...]".
  • DateEnde April 1928
  • CategoryKorrespondenz
  • ClassificationBrief
  • MaterialPapier, maschinengeschrieben
  • InscriptionHandschriftlicher Zusatz: "HÖCH".
  • Amount1 Blatt
  • FondsNachlass Hannah Höch
  • Inventory NumberBG-HHC K 4492/79
  • Other NumberBG-HHE II 28.9
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • On DisplayNo
Transcription / Description
Related Objects

"Ende April 28
Ausstellung neuer Fotografie
Wir erlauben uns, Sie zur Beteiligung an einer internationalen Ausstellung einzuladen, die im Sommer dieses Jahres in Stuttgart stattfindet und die das Gebiet der neuen Fotografie und ihrer Anwendung als Werbefoto, Typofoto, Fotomontage und Fotogramm umfasst. Um der Ausstellung ein bestimmtes Gesicht zu geben, wird nur ein Kreis von Persönlichkeiten zur Beteiligung aufgefordert, deren Art mit folgenden Namen ungefähr karakterisiert wird:
Baumeister - Frankfurt / M
Moholy-Nagy - Dessau
Bayer - Dessau
Richter - Berlin
Burchartz - Essen
Schlemmer - Dessau
Cyliax - Zürich
Schwitters - Hannover
van Doesburg - Paris
Stone - Berlin
Heartfield - Berlin
Teige - Prag
Lissitzky - Moskau
Tschichold - München
Man Ray - Paris
[hs.: HÖCH]

Zusammenstellung und Aufbau der Ausstellung besorgt Herr Werner Gräff gemeinsam mit dem unterzeichneten Geschäftsführer.
Unkosten für Aufbau, Verwaltung, Versicherung und Rücktransport werden von uns getragen.
Wir bitten Sie, uns baldmöglichst auf beiliegendem Formular mitzuteilen, ob und in welchem Umfang ungefähr Sie sich an unserer Ausstellung beteiligen wollen.
Würrt. Arbeitsgemeinschaft des
Deutschen Werkbunds
Der Geschäftsführer:
[Unterschrift]
Gustaf Stotz"