Results:  1

Deutsche Liga für unabhängigen Film. Berlin
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Deutsche Liga für unabhängigen Film

  • TitleDeutsche Liga für unabhängigen Film. Berlin
  • Date[05].1931
  • CategoryKleinschrifttum
  • ClassificationInformationsschrift
  • MaterialPapier, gedruckt, geheftet
  • Dimensions22,6 x 14,5 cm (Blattmaß)
  • Amount4 Seiten
  • FondsNachlass Hannah Höch
  • Inventory NumberBG-HHC D 466/79
  • Other NumberBG-HHE II 31.36
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • On DisplayNo
Transcription / Description
Additional Reproductions

"Deutsche Liga für unabhängigen Film e. V.
Mitglied der Internationalen Film-Liga Genf
Berlin W 50, Nürnberger Straße 66, hochpart.
[...]
Die «Deutsche Liga für unabhängigen Film» kämpft:
Gegen Geschmacksdiktatur der Konzerne!
Gegen Wien-, Heidelberg- u. Gartenlaubenromantik!
Gegen Fesselung der künstlerischen Gestaltung
durch offene oder verkappte Zensur!
Für den künstlerischen, unabhängigen Film als
Ausdruck der Zeit!
Für unverfälschte Gestaltung der Wirklichkeit!
Für unbedingte Freiheit von Wort und Bild!

Wir brachten in der vergangenen Spielzeit folgende Filme zur Uraufführung:
«Erde» von Dowschenko,
«Autour de l'argent» von Dréville,
«Frühling» von Kaufmann,
«Die Mechanik des Gehirns» von Pudowkin,
«Zuydersee» von Ivens,
«Borderline» von Macpherson

und zeigten ferner die für die Oeffentlichkeit verbotenen Filme:
«Das keimende Leben»
«Im Westen nichts Neues».

In unseren Veranstaltungen sprachen unter anderen:
Bert Brecht,
Herbert Ihering,
Joris Ivens,
Carl Junghans,
Wsewolod Pudowkin,
Hans Richter,
Kurt Weill.
[...]
In folgenden Städten arbeiten Ortsgruppen unserer Liga und ihr angeschlossene Organisationen:
Breslau, Düsseldorf, Frankfurt a. M., Hannover, Köln a. Rh., Königsberg i. Pr., Stuttgart und Kopenhagen.
Weitere Ortsgruppen sind in der Gründung begriffen.

Wir planen für die kommende Spielzeit die Aufführung folgender Filme:
1. Der erste russische Tonfilm: «Enthusiasmus», eine Symphonie vom Donbaß, von Wertow,
2. Architekturfilme: Chénal «Bâtir», Ivens «Die Brücke», Richter «Die neue Wohnung»,
3. Amateur-Filme: Filme deutscher, holländischer, spanischer und japanischer Amateure,
4. Das Kind im Film: «Verwahrloste Kinder», amerikanische «Kinder-Revue», «Zeichnende Kinder»,
5. Der phantastische Film: «Hüte fliegen» von Richter, «Voyage imaginaire», eine in Deutschland noch unbekannte Arbeit von René Clair, «Die Reise nach dem Mond» von Melies,
6. Film und Filmmusik

sowie Filme der englischen, französischen, tschechischen und holländischen Avantgarde.
[...]
Wir fordern alle ernstlich um die Erneuerung des Filmbetriebes Kämpfenden auf, sich uns anzuschließen.

Deutsche Liga für unabhängigen Film E. V.
Der Vorstand:
Dr. Otto Blumenthal, Dr. Hans Feld, Dr. Hans Flesch, Werner Gräff, Dr. Günther, Prof. Paul Hindemith, Arthur Holitscher, Herbert Ihering, Carl Junghans, Mies van der Rohe, Asta Nielsen, Karl Nierendorf, Lotte Reiniger, Hans Richter, Walther Ruttmann."