Results:  1

Brief der Münchener Expressionistischen Werkstätten gez. Hans Hofmann an Hannah Höch. München
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Münchener Expressionistische Werkstätten

  • TitleBrief der Münchener Expressionistischen Werkstätten gez. Hans Hofmann an Hannah Höch. MünchenBriefkopf: Münchener Expressionistische Werkstätten [...]. Leitung: Sachs. Chicago - München / Pechstein. Berlin / Oskar Maria Graf. München. Presse-Abteilung: Oskar Maria Graf / Hans Hofmann. München. Vertretung: Chicago-Bukarest.
  • Date15.05.1920
  • CategoryKorrespondenz
  • ClassificationBrief
  • MaterialPapier, maschinengeschrieben
  • Amount1 Blatt
  • FondsNachlass Hannah Höch
  • Inventory NumberBG-HHC K 4269/79
  • Other NumberBG-HHE I 13.18
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • On DisplayNo
Transcription / Description
Related Objects

„München, 15. Mai 1920.
Sehr geehrtes gnädiges Fräulein!
Wir übersenden Ihnen in der Anlage die Einladung für unsere erste Ausstellung in Chicago und wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns die durch Herrn Sachs[1] gekauften Puppen[2] baldmöglichst übersenden würden. Gleichzeitig fragen wir Sie an, ob Sie die von uns per Postanweisung übersandten 500 Mark erhalten haben. Wir hoffen, sehr geehrtes gnädiges Fräulein, daß Sie sich außer diesen Puppen vielleicht mit noch einigen Arbeiten an dieser ersten Ausstellung beteiligen. Die Ausstellung wird voraussichtlich sehr stark beschickt werden und besteht eine Jury dafür nicht, da die Namen der aufgeforderten Künstler eine hinreichende Garantie für die Qualität der eingesandten Arbeiten bieten. Die Ausstellung soll das Beste der jungen Kunst Deutschlands im Ausland zeigen.
Hochachtungsvoll Hans Hofmann[3]“.

[1] Carl Sachs, geb. 1896, lebte in Chicago, Maler.
[2] Hannah Höch stellte 1916 vier Puppen her, von denen zwei als Dada-Puppen bekannt wurden, da sie auf der Ersten internationalen Dada-Messe ausgestellt waren. Die Dada-Puppen befinden sich heute im Besitz der Berlinischen Galerie. Der Verbleib der an Sachs verkauften Puppen ist unbekannt.
[3] Hans Hofmann (1880-1966), Maler, Kunstlehrer.