Results:  1

Brief von Ernst Fuhrmann an Raoul Hausmann. Friedrichssegen/Lahn
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Ernst Fuhrmann (1886 - 1956)

  • TitleBrief von Ernst Fuhrmann an Raoul Hausmann. Friedrichssegen/Lahn
  • Date03.02.1932
  • CategoryKorrespondenz
  • ClassificationBrief
  • MaterialPapier, maschinengeschrieben, mit Briefkopf
  • Amount1 Blatt
  • FondsTeilnachlass Raoul Hausmann
  • Inventory NumberBG-RHA 891
  • CreditlineErworben aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, und Spendenmitteln, 1991
  • On DisplayNo
Transcription / Description

»Friedrichssegen/Lahn, den 3.2.32

Sehr verehrter Herr Haussmann! Gegen Ende vorigen Jahres (oder zweite Hälfte) meinte ich, wir kämen irgendwie ein wenig in Kontakt. Aber dann hörte ich, schon bevor Herr Guttfeld1 nach Berlin kam, dass Sie beim Gegner nicht mehr mitmachten, aber ich habe nie nach den Einzelheiten gefragt. Selbst habe ich immer so halb und halb mitgearbeitet, weil ich immer gerne sähe, dass aus einer Sache etwas Normales wird, denn Anormales kann man für eine Mehrheit von Menschen nicht machen, sondern nur im engen Kreis. Nichts mehr habe ich von Ihrem Roman gehört und auch sonst nichts. Ich wurde im Januar mit dem Druck der 10 Bände fertig und seit diesem Augenblick finde ich nirgend mehr das kleinste Interesse. Wissen Sie nicht ein paar zahlende Mitglieder, die mir helfen? Es ist wie ich glaube, das Beste, was man an Büchern machen kann. Aber auch wenn es sich nicht um Bücher handelte, man muss etwas tun, verkommt sonst im Elend. Ich habe Riesenschulden durch den Druck. Möchte aber auch sonst weiter und irgendwie in Funktion kommen. Eine schreckliche Beziehung, einfach nicht gebraucht zu werden.
Sie schrieben im August, Sie hätten 5 Subskribenten. Nun ich hatte ein paar mehr aber auch sie bezahlen nachher nicht. Das alles hilft nicht.
Also, geben Sie mir einmal wieder Nachricht. Sie würden in meinen Büchern finden was man an Pflanzenzucht etc. machen könnte. Wahrhaftig, alle Gutsbesitzer sollten sich darum reissen, einem Versuchsterrain zur Verfügung zu stellen. Man arbeitet für Andre und niemand will es haben. Immer Ihr sehr ergebener Ernst Fuhrmann«