Resultate:  1

  • 16 17 1 15 3 4 2 14 5 6 13 11 10 7 9 8 12
  • 03
  • HEINZ VON PERCKHAMMER
    Eine Fotografenkarriere zwischen Weimarer Republik und
    Nationalsozialismus

    Seit Januar 2014 gibt es an der Berlinischen Galerie das Thomas-Friedrich-Stipendium für Fotografieforschung. Initiiert durch den Mäzen Manfred Heiting, ermöglicht es Wissenschaftlern, für die Dauer eines Jahres an einem Konvolut der Fotografischen Sammlung zu arbeiten. Im Jahr 2017 war der Forschungsbericht dem Fotografen Heinz von Perckhammer gewidmet.

    Die Mehrheit der hier ausgestellten Bilder Heinz von Perckhammers aus der Zeit der NS-Herrschaft (1933-1945) sind Belege für nationalsozialistische Propaganda in der Fotografie. Es bleibt eine historische Aufgabe, die Mechanismen der Beeinflussung und der Faszination, die von dieser Ästhetik ausgeht, zu erforschen und erkennbar zu machen. An den Werken von Heinz von Perckhammer ist zu beobachten, dass er nach der Machtübernahme Adolf Hitlers 1933 die Propagandaästhetik des nationalsozialistischen Regimes in einem gewichtigen Teil seiner Bilder nicht nur aufgriff, sondern sie auch mit Erfolg vermarktete. In den Jahren davor, in der Weimarer Republik, war er bereits mit seinen aufsehenerregenden Bildern aus China und mit Aufnahmen, die sich an der Bildsprache der Moderne orientierten, auch international ein erfolgreicher Fotograf. Es ist offensichtlich, dass sich Heinz von Perckhammer den neuen politischen Verhältnissen angepasst hatte. Damit ist sein Werdegang exemplarisch für viele seiner Kolleg*innen, die ihre berufliche Karriere auch unter den Bedingungen eines diktatorischen Regimes bruchlos fortgesetzt haben.

Ausgestellte Objekte

Resultate:  52

Berliner illustrierte Zeitung - Nr. 47, 47. Jahrgang
  • 24.11.1938
  • Papier, gedruckt
Ohne Titel
  • um 1935
  • Silbergelatinepapier
  • 23,2 x 16,9 cm (Bildmaß)
Joseph Goebbels und seine Tochter Helga in Heiligendamm
  • 1935
  • Silbergelatinepapier
  • 17,6 x 16,8 cm (Bildmaß)
Joseph Goebbels im Strandkorb in Heiligendamm
  • 1935
  • Silbergelatinepapier
  • 17,5 x 12,2 cm (Bildmaß)
Sowjetgefangene
  • um 1941
  • Silbergelatinepapier
  • 14,9 x 22,2 cm (Bildmaß)
Lubliner Ghetto
  • um 1941
  • Silbergelatinepapier
  • 23,2 x 17 cm (Bildmaß)
Lubliner Ghetto
  • um 1941
  • Silbergelatinepapier
  • 23,3 x 17 cm (Bildmaß)
Heinz von Perckhammer in Kriegsberichterstatteruniform
  • um 1941
  • Silbergelatinepapier
  • 17,5 x 16,8 cm (Bildmaß)
Ohne Titel
  • um 1941
  • Silbergelatinepapier
  • 26,4 x 17,3 cm (Bildmaß)
Ohne Titel
  • um 1941
  • Silbergelatinepapier
  • 23,2 x 17,2 cm (Bildmaß)
Ohne Titel (Frau blickt vom Fenster auf das Wasser)
  • um 1940
  • Silbergelatinepapier
  • 21,6 x 17,3 cm (Bildmaß)
Ohne Titel (Frau vor Mühle)
  • um 1940
  • Silbergelatinepapier
  • 22,8 x 17,1 cm (Bildmaß)