Resultate:  1

Portrait Grete K.
  • © Nachlass Kulvianski
    • Issai Kulvianski (1892 - 1970)

  • TitelPortrait Grete K.
  • Datierung1928
  • GattungGemälde
  • MaterialÖl auf Leinwand
  • Masse98,8 x 65,5 cm (Bildmaß), 107 x 74 x 5 cm (Rahmenmaß)
  • Stempel/Signatursigniert und datiert unten rechts: "Kulvianski 1928"
  • InventarnummerBG-M 0095/75
  • CreditlineErworben aus Mitteln der Stiftung DKLB und aus Mitteln des Senators für Wissenschaft und Kunst, Berlin, 1972
  • AusgestelltJa
Text

Bei der eleganten Dame im blauen Satinkleid handelt es sich um Grete Robitscheck, die erste Frau von Issai Kulvianski. Sie waren von 1919 bis 1929 verheiratet. Ihre gemeinsame Tochter Erika (Kiki) hatte der Künstler ein Jahr zuvor ebenfalls porträtiert. Die beiden distanziert-kühl wirkenden, im Stil der Neuen Sachlichkeit gemalten Bilder gehören zu den wenigen Werken, die von Kulvianski aus dieser Zeit noch erhalten sind. Zu verdanken ist dies Max Dungert, einem befreundeten Künstler: Kurz nachdem Kulvianski 1933 als Jude vor den Nationalsozialisten nach Palästina geflohen war, hatte Dungert einige Werke aus Kulvianskis Atelier gerettet und ihm nach Tel Aviv nachgeschickt.