Resultate:  1

Dame auf der Wandelbahn eines Seebades
  • © Urheberrechte am Werk erloschen
  • Repro: Kai-Annett Becker
    • Franz Skarbina (1849 - 1910)

  • TitelDame auf der Wandelbahn eines Seebades
  • Datierung1883
  • GattungGemälde
  • MaterialÖl auf Leinwand
  • Masse136 x 83,5 cm (Bildmaß), 148,5 x 99,5 x 5 cm (Rahmenmaß)
  • Stempel/Signatursigniert und datiert unten links: "F. Skarbina 1883"
  • InventarnummerBG-M 2637/82
  • CreditlineErworben aus Mitteln der Stiftung DKLB, Berlin, 1981
  • AusgestelltJa
Text
Weitere Abbildungen

Skarbina war Mitbegründer und 1900-1901 Vorstandsmitglied der Berliner Secession, trat jedoch 1901 aus, da deren weitere Entwicklung seinem künstlerischen Konservativismus widersprach. Dieses frühe Werk ist in vielerlei Hinsicht ein interessantes künstlerisches Dokument des gesellschaftlichen Zeit-Bewusstseins der Wilhelminischen Epoche; einer Zeit, in der aus der preußischen Residenz eine deutsche Metropole wird. Das Bild zeigt die aufkommende Weltstadt, deren neue Gesellschaft sich hier unter dem Seesteg eines der vielen Seebäder ergeht, die in dieser Zeit sozusagen Vororte von Berlin werden.