Resultate:  1

Großer Blitz (Fuge)
  • © Nachlaß Erich Buchholz
  • Repro: Kai-Annett Becker
    • Erich Buchholz (1891 - 1972)

  • TitelGroßer Blitz (Fuge)
  • Datierung1920
  • GattungGemälde
  • MaterialÖl auf Leinwand
  • Masse165 x 134 cm (Bildmaß)
  • InventarnummerBG-M 5570/92
  • CreditlineSchenkung aus Privatbesitz, 1989
  • AusgestelltJa
Text

Das Werk zeigt die Stilauffassung von Erich Buchholz am Beginn der 1920er Jahre, die er den Konstruktivisten in kritisch-freundschaftlicher Distanz entgegenhielt. Expressiver Gestus verbindet sich in dieser Arbeit mit geometrischen Formen zu einer sowohl geistigen wie bewegungsmotorischen Schwingung.

Der Blitz, das zentrale Motiv des Bildes, durchzieht und zerreist den Bildraum von unten nach oben. Dieser impulsive Vorgang nimmt seinen Anfang in den geometrischen Kreisformen im unteren Teil des Bildes. Buchholz arbeitet mit starken, kräftig leuchtenden Farben, vorzugsweise mit warmem Gelb, Signalrot und tiefem Blau. Weite Flächen des Grunds sind scheinbar unberührt und lassen so den Eindruck entstehen, die Formsetzungen seien aus dem Nichts des Grundes gleich Kristallen hervorgewachsen. Dem Bild ist anzusehen, dass es nicht nach einem vorgefassten Plan entstanden ist, sondern aus einer innigen Verbindung von Spontaneität und rationaler Formgestaltung. Damit ist die Urpolarität benannt, der Gegensatz, aus dessen Dialektik die Spannung der Bildkomposition hervorgebracht ist.