Resultate:  1

Brief von George Grosz an Raoul Hausmann. Berlin
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • George Grosz (1893 - 1959)

  • TitelBrief von George Grosz an Raoul Hausmann. BerlinBriefkopf: "GEORGE GROSZ [...]" und Stempel: "Grosz-Berlin S. W. / Belle Alliancestr. 47 III". Mit handschriftlichem Zusatz von John Heartfield.
  • Datierung25.01.1921
  • GattungKorrespondenz
  • SystematikBrief
  • MaterialPapier, handgeschrieben, gezeichnet
  • Masse29,7 x 23 cm (Blattmaß)
  • Umfang1
  • KonvolutNachlass Hannah Höch
  • InventarnummerBG-HHC K 4119/79
  • Andere NummerBG-HHE II 21.17
  • CreditlineErworben aus Mitteln der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Berlin, 1979
  • AusgestelltNein
Transkription / Beschreibung

"BERLIN, den 25/Januar 1921
Lieber Dadasoph!
Vielen Dank für Deinen Brief! Wollen wir doch nächste Woche zusammenkommen mit John - sagen wir nächsten Dienstag Nachmittag. Baader ist typisch gelandet - im Marmorsaal - ein Spießer, der noch nicht mal einen Ball arrangieren kann[1] (wo soll er's auch herhaben - vielleichte aus seiner Schneiderwerkstatt?) John & ich waren nicht auf dem Dada-Ball. (wir haben auch «dada» nie als so reines Amüsier Instrument angesehen - z. Zt. jedenfalls schon garnicht[2]. Grüße Hanna höch und sei nicht gar so betrübt.
Dein alter George [Zeichnung]

anbei eine Baader Notiz, bitte ev. zurück.
zur Verarbeitung
Dein Old Shatterhand [3]

John Heartfield
Laß Dich mal bei mir sehen
Balkandada [4]

[Stempel:] GROSZ/HEARTFIELD KONZERN"

[1] Faschings-Dada-Ball; s. 21.52.
[2] Grosz spielt hier auf den bevorstehenden Prozeß (April 1921) an, der gegen ihn nach Präsentation der Karikaturenmappe Gott mit uns auf der Ersten Internationalen Dada-Messe Juni/Juli 1920 wegen Beleidigung der Reichswehr geführt wurde.
[3] d. i. George Grosz.
[4] d. i. John Heartfield.