Results:  1

Merz-Postkarte von Kurt Schwitters an Hannah Höch mit Abbildung: "Kurt Schwitters. Bild rot Herz-Kirche".  [o. O.], hs.
    • Kurt Schwitters (1887 - 1948)

  • TitleMerz-Postkarte von Kurt Schwitters an Hannah Höch mit Abbildung: "Kurt Schwitters. Bild rot Herz-Kirche". [o. O.]
    , hs.
  • Date10.09.1923
  • CategoryKorrespondenz
  • ClassificationPostkarte
  • MaterialPapier, handgeschrieben,gedruckt
  • Dimensions14 x 9 cm (Blattmaß)
  • Amount1
  • FondsNachlass Hannah Höch
  • Inventory NumberBG-HHC K 473/79
  • Other NumberBG-HHE II 23.20
  • CreditlineErworben aus Mitteln des Senators für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, 1979
  • On DisplayNo
Transcription / Description

"Liebe Hannah! Dank für Klischee und Brief. Für Merz [1] kam es zu spät, es ist schon alles gesetzt. Die nächste Nummer erscheint erst im Januar, und da Du Postkarten nach dem Klischee machen lassen willst, sende ich es Dir prompt zurück [2]. Ich sende das Klischee aus Merz 1 [3] auch mit, Du kannst es vielleicht verwenden. Arps Foto lege ich bei, ich kann sie nicht gebrauchen. Klischee soll nicht mehr davon gemacht werden. Klischee ist viel zu teuer bei dem Mann da in Berlin. Sende dein Klischee nur an Arp, für dessen Anthologie [4]. Ich glaube nicht, dass ich es im nächsten Merz verwenden kann. Dank für Zeitung. Rasierapparat gut angekommen. PRA [5] ist in Schweiz. [6] Ich habe viel Arbeit, die Zeitschrift macht viel Mühe.
Mit herzlichsten Grüssen Dein, mein und Arps Kurt Schwitters."//

[1] Merz 6; Arp 1 : Imitatoren watch step! / Kurt Schwitters (Red.). Hannover: Merzverl. - Okt. 1923.
[2] Ob es sich hierbei um das Klischee der Collage Astronomie handelt, die durchaus dadaistische Anklänge aufweist, oder um die Druckvorlage für ein anderes Werk von Hannah Höch, ist nicht eindeutig zu klären.
[3] Hannah Höch, o. T., Zeichnung.
[4] Vermutl. Hans Arp: Der Pyramidenrock : Gedichte. Erlenbach-Zürich; München: Eugen Rentsch, [1924]. In der Anthologie befindet sich keine Abbildung eines Werkes von Hannah Höch, als Frontispiz wurde die Zeichnung Hans Arp von Modigliani verwendet.
[5] Anagramm von Arp.
[6] 1923 stellte Hans Arp ein Einbürgerungsgesuch für die Schweiz, das von den Behörden abgelehnt wurde.