Resultate:  1

Brief von Raoul Hausmann an Elfriede Hausmann. Jershöft
  • Repro: Anja Elisabeth Witte
    • Raoul Hausmann (1886 - 1971)

  • TitelBrief von Raoul Hausmann an Elfriede Hausmann. Jershöft
  • Datierung21.06.1932
  • GattungKorrespondenz
  • SystematikBrief
  • MaterialPapier, handgeschrieben, Tinte
  • Umfang1 Blatt, 1 Umschlag
  • KonvolutTeilnachlass Raoul Hausmann
  • InventarnummerBG-RHA 75
  • CreditlineErworben aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten, Berlin, und Spendenmitteln, 1991
  • AusgestelltNein
Transkription / Beschreibung
Weitere Abbildungen

»Liebe ich habe hierher drei Fotos bekommen, einmal die Holzplastik dann zwei Fotomontagen. Ich hatte Dich doch aber gebeten, auch das Blatt auf rosa Japan, wo links mein Gesicht neben den Worten Synthetisches Cino der Malerei drauf ist, mitzunehmen. Ich glaube, dass das Domela nicht wollte, ich brauche es aber für die „Qualität". Deshalb sei so gut, nimm das Blatt, bringe es zu Herrn Sommerburg, Windscheidstr. 33 und bitte ihn unter Vorlage beiliegenden Zettels, er solle die linke Hälfte so schnell wie möglich 6x9 fotografieren und dann 18 x 24 vergrössert an mich absenden. In „Qualität" erscheinen drei Artikel von mir und einige Fotos.
Was ist mit Hanna Höch? Mir hat sie kein Wort geschrieben. Ich bat sie noch um eine Fotomontage, die sie noch haben muss, aber es scheint, sie hat nichts von sich gegeben. Heisig hat scheinbar auch ein Blatt verloren.
Mein Furunkel ist lieblich, ich danke schön. Ich habe jetzt vier Tage kaum aus dem Haus können, 10 Tage dauerts schon, scheinbar wird es morgen oder übermorgen zuende sein. Henrik sagt: Infektion.
Sonst sind merkwürdigerweise meine Angelegenheiten diesmal in Butter, es wird eine ganze Reihe Sachen erscheinen. Ohne Schwierigkeiten. Gruss Kuss R

Jershöft, 21. VI.32
Sehr geehrter Herr Sommerburg
bitte von dem rosa Blatt die linke [Skizze]
Hälfte ganz und sehr deutlich
6x9 fotografieren und 18 x 24 an
mich senden. Beste Grüsse Ihr RHausmann«